Spendenaktion Gastgeschenke „Anja wird leben“

Spendenübergabe - Anja wird Leben

„Eine Idee weiter“ lautet der aktuelle Werbeslogen des Fahrzeughersteller Ford, diesen Leitspruch getreu beschlossen wir im März, statt Gastgeschenke, eine Spende für DKMS zu Gunsten der Typisierungsaktion „Anja will Leben“ zu machen. Siehe Bericht: http://www.hot-engines.de/?p=78

Neben dieser Aktion entstand die Bereitschaft noch mehr zu tun, so dass wir eine Tombola mit großer Unterstützung von Helga Müller vom Ford-Club-Service der Ford Werke Köln, dem MGS Autozentrum in Weiden, Ford Autohaus Bauriedl in Dieterskirchen und Rieger Racing in Eggenfelden, sowie vielen Ford-Club-Trophäen aus eigenen Reihen brachtvolle Preise zusammen bekommen haben.

Am Pfingstsontag wurden die Mitinitiatoren der Aktion „Anja will leben“ Werner Hanauer und Johann Balk zur Spendenübergabe nach Spielhof eingeladen, die dritte Mitinitatorin Manuela Riffel war leider verhindert.  Werner Hanauer berichtete als Arbeitskollege von Anja über den Krankheitsverlauf und über den großen Erfolg der Typisierungsaktion in Vohenstrauß. Stolz konnten wir verkünden, dass wir einen aufgerundeten Betrag von 1.500 Euro, aus der Gastgeschenkeaktion, Tombola und einigen Spenden übergeben können. Die Capri Freunde Niederbayern haben zum Ford Treffen auch noch eine kleine Aktion gestartet und stockten den Betrag um weitere 200 Euro auf, fast geisterhaft wurde Stimmung als immer mehr Vertreter aus den Reihen der Fordfahrer hervortraten um sich noch an der Aktion zu beteiligen. So dass der Spendenstand zum Schluss

2.685 Euro

lautete.

Sichtlich gerührt bedankte sich Werner Hanauer im Namen von Anja S. und den Inititaoren, von der großen Spendenbereitschaft der Ford Gemeinde und wünscht allzeit eine unfallfreie Fahrt, er berichtete das dies der höchste eingegangene Betrag aller bisherigen Aktion ist!  Wir bedanken uns nochmals bei allen Spendern und Unterstützern, sowie bei den Initiatoren der Typisierungsaktion diese Hoffung macht und Leben schenkt!

EMail-Nachricht von Werner Hanauer

Hallo Herr Kleber,

ich möchte Ihnen gerne stellvertretend für uns alle antworten. Wir waren bereits im Vorfeld von der großzügigen Spende des Ford Clubs überrascht. 1500 Euro, das ist sehr viel Geld. Sehr viel Geld für den Verein. Sie hätten damit sicherlich einige sinnvolle Anschaffungen machen können. Sie haben sich alle dazu entschlossen, zu verzichten und für die gute Sache zu spenden. Dafür gebührt den Mitgliedern und der Vorstandschaft höchste Achtung und Anerkennung. Ich kann nur immer wieder Danke sagen. Ich denke dass auch Sie nicht erwartet haben, dass spontan einfach nochmals 1185 Euro gespendet werden. Es war bewegend, mit welcher Begeisterung und Überzeugung die einzelnen Gruppen eine Geldspende geleistet haben und sicherlich auch auf etwas verzichtet haben, wie z.B. die üblichen Gastgeschenke. Sofern Sie die Möglichkeit haben, übermitteln Sie einfach unseren Dank.
Danken darf ich auch nochmals namens der Eltern und natürlich ein großes Danke von Anja.
Sollten wir Ihnen einmal behilflich sein können, einfach melden.
Ich wünsche Ihnen und dem Verein weiterhin alles Gute und wie ich am Sonntag schon erwähnt habe, eine allzeit unfallfreie Fahrt.

Herzliche Grüße von der Initiativgruppe „Anja will leben“
Werner Hanauer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.